Deborah Coleman - R.I.P.


Schon Jahre habe ich nichts mehr von ihr gehört, irgendwie war sie abgetaucht, Deborah Coleman. 2008 habe ich sie zum ersten Mal gesehen im „Ruf’s Blues Caravan“ zusammen mit Candye Kane (R.I.P.) und Dani Wilde.

Es folgten so einige Begegnungen u.a. bei der Blues & Jazz Rallye in Luxemburg 2010, dann später ein langes Gespräch in Verviers anlässlich eines Konzerts im Spirit 0f 66.

Und dann lange, lange nichts ... Auch Kontaktversuche ihrer früheren Bandkollegen Roger Inniss und Denis Palatin blieben ohne Ergebnis. Und heute dann die traurige Nachricht, dass sie am 12.04.2018 verstorben ist.

Es ist ein Schock, der mich sehr traurig macht. Ich werde Deborah Coleman als eine tolle Musikerin und als einen sympathischen, nachdenklichen Menschen in Erinnerung behalten.

Song: Deborah Coleman - Can't lose


121 Ansichten