Deborah Coleman

Deborah Coleman (*3. Oktober 1956; †12. April 2018) war eine Bluesgitarristin, Songwriterin und Sängerin aus den USA.


Mehrfach habe ich sie live erleben können. Dabei sind eine Menge Fotos entstanden.

Vor kurzem bin ich durch mein weitläufiges Archiv gegangen und habe einige dieser Bilder neu bearbeitet. Andere veröffentliche ich hier um ersten Mal.


Wichtig finde ich es, dass in dieser schnelllebigen Zeit immer einmal wieder Haltepunkte gesetzt werden. Stopps zum Innehalten, um den Erinnerungen an Situationen, an Orte und an Menschen Zeit und Raum zu geben.


Deborah Coleman war ein Mensch voller Lebensfreude und Wärme. Ihr Lachen hallt noch immer in mir nach. Ihre Konzerte waren Higlights für mich. Ich mochte ihren Gitarrenstil, ihre Art zu singen. Und ich bin dankbar und froh, diesen Menschen auch ein wenig persönlich kennen lernen zu dürfen.


Manchmal treffe ich ihre ehemaligen Bandkollegen Roger Inniss und Denis Palatin und Deborah ist immer wieder Thema in unseren Gesprächen.


Für uns alle war es ein Schock, als wir erfuhren, dass Deborah am 12.04.2018 verstorben ist, nachdem es lange ruhig geworden war um sie.


Gone, but not forgotten ... Für mich lebt sie weiter in ihrer Musik und in meinen Fotos, die mir die Erinnerung an sie aufrecht erhalten.

Aber es gib noch eine weitere Erinnerungsstütze: Im Zusammenhang mit meiner damaligen Arbeit als Moderator und Leiter von Juke Joint Bluesradio, einem Internetsender, habe ich mich am 01.04.2009 mit ihr im Spirit of 66 in Verviers zu einem Interview getroffen, das ich hier anhänge.


Es gibt viel von dem wieder, was den Menschen und die Musikerin Deborah Coleman ausmachte.




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frohe Ostern