Frühling 2020

Gestern ein kleiner Spaziergang durch Heimbach, den Ort, in dem ich lebe. Es ist ein schöner, sonniger, warmer Dienstag im Frühjahr 2020, in dem alles anders ist als je zuvor.

Es ist hier viel ruhiger als sonst um diese Jahreszeit. Die Parkplätze sind kaum genutzt. Die Touristen fehlen. Die Cafés und Restaurants sind geschlossen. Nur die Eisdiele und einige Geschäfte sind geöffnet.

Aber die Natur sprießt in allen Farben. Sie ist grüßt mich freundlich. Das tun auch die wenigen Menschen, die wie ich gerade unterwegs sind und ich grüße zurück. In dieser neuen, manchmal bizarren Stille gibt es scheinbar eine stillschweigende Verbundenheit. Das Leben in dieser Zeit lässt mich viel nachdenken. So sitze ich auf einer Bank an der Rur, höre das Zwitschern der Vögel, schaue auf das Wasser, in dem sich glitzernd das Licht der Sonne spiegelt und genieße die erstaunliche innere Ruhe und Gelassenheit.

Kamera: Sony Alpha 6000, Objektiv: Sigma Art 60mm, f:2.8



29 Ansichten